Ausstellung: 25.2. - 27.4.2018: "Blickwinkel"

Am Sonntag 25. Februar 2018 um 11.30 Uhr wird die neue Ausstellung mit Bildern von Heike Berg, Brigitte Busz, Gisela Koeters, Angelika Niehaus, Irmgard Sczimarowsky unter dem Titel „Blickwinkel“ eröffnet. (Ende ca. 13.00 Uhr)

Die fünf Ausstellerinnen treffen sich wöchentlich zum gemeinsamen Malen in der Montag – Nachmittag - Gruppe im „Haus am Schwanenring“.
Durch gegenseitigen Gedanken- und Erfahrungsaustausch sind so, über die letzten Jahre, interessante Bilder entstanden, die die Aspekte der Malerei unter unterschiedlichen „Blickwinkeln“ beleuchten.

Der Blickwinkel bezeichnet die Perspektive, unter der bestimmte Dinge betrachtet werden bzw. die Richtung, die sich von einem bestimmten Standpunkt aus ergibt. So sieht jeder Mensch eine bestimmte Situation anders als der Andere, eben weil er einen anderen Blickwinkel auf das Betrachtete hat. Ganz eigene Standpunkte, von denen aus ein Künstler eine bestimmte Situation betrachtet, ergeben unter Umständen auch sehr eigenwillige Interpretationen des Gesehenen.

So zeigt Brigitte Busz in ihren Arbeiten Bilder mit teilweise sehr skurrilen Gesichtspunkten, nicht immer auf den ersten Blick unter besonders idyllischen Aspekten, eher eigenwillig, aber immer mit einem Augenzwinkern, manchmal auch einem kleinen Teufelchen im Nacken.

Gisela Koeters zeigt eine eher abstrakte Sicht der Dinge, handwerklich gut durchkomponierte kleinere Formate, aber auch großformatige Abstraktionen lassen aus Spiel mit Farben und Formen sehenswerte Bilder entstehen.

Irmgard Sczimarowsky, die Seniorin der Gruppe, malt im Gegensatz zu den anderen Ausstellerinnen mit Ölfarben. Ihre bevorzugten Motive sind Landschaften, überwiegend aus der Phantasie entstanden, mit teilweise auch sehr eigenwilliger Farbgebung erlebt der Betrachter die Landschaft wie durch ein Kaleidoskop.

Eigenwillige Blickwinkel, die Konzentration auf einen kleinen Ausschnitt eines Gegenstandes, alltägliche Dinge, einmal aus einem besonderen Blickwinkel zeigt Angelika Niehaus. Die realistisch gemalten Gegenstände erlebt man so einmal unter ganz anderen als den gewohnten Aspekten.

Die Bilder von Heike Berg entstehen aus ihrer Leidenschaft für die Zeichnung. Aus dem Schwarz-Weiß einer Bleistiftzeichnung, dem Spiel der unterschiedlichen Helligkeiten und Grautöne ergeben sich Bilder mit ungewöhnlichen Sichtweisen. 

Zur Vernissage wird der Mentor der Gruppe, der Moerser Maler Hansfried Münchberg einige erläuternde Worte sprechen..
Die Ausstellung dauert vom 25. Februar bis 27. April 2018

Begegnungsstätte
Haus am Schwanenring
Schwanenring 5 47441 Moers Tel. 02841 / 27672
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 14 – 17 Uhr

Zur Internetseite der Gruppe kommt man unter: www.spektrumkunst.de