Kreativangebot für Menschen mit Demenz

Ein Projekt mit einer Kunsttherapeutin für Menschen mit dementieller Erkrankung

Dienstag, 14.11., 21.11. und 28.11.2017 von 10 – 11.30 Uhr. In der Begegnungsstätte Haus am Schwanenring, Schwanenring 5, 47441 Moers

Kunstgestaltung von Menschen mit dementieller Erkrankung

Jeder Mensch ist ein Künstler, so sagte es Joseph Beuys. Und natürlich gilt das auch von Menschen mit Einschränkungen, wie z.B. durch eine dementielle Erkrankung.

Um diese zu fördern, hat die Alzheimergesellschaft Moers und die Begegnungsstätte Haus am Schwanenring ein besonderes Projekt gestartet. An drei Vormittagen gestalten die Teilnehmenden - zum Teil mit Unterstützung von Angehörigen - aber besonders begleitet durch die Künstlerin und Kunsttherapeutin Deborah Marschner und Herrn Albert Sturtz von der Fachberatung Demenz für den linken Niederrhein Kunstwerke aus alten Büchern; Buchkunst.

Unten ein paar Beispiele, was aus alten Büchern werden kann oder aus altem Papier mit neuer Verwendung.

In der kunsttherapeutischen Arbeit mit den Menschen mit Demenz steht individuelle Ausdruckssuche und sich daraus ergebene Interaktionsmöglichkeiten im Vordergrund. Das ist wichtig, da dem Menschen im Verlauf der Demenz die vertrauten Ausdrucksmöglichkeiten für seine innere Welt verloren gehen. Das Bedürfnis, dieser Innenwelt Ausdruck zu verleihen bleibt hingegen, wie das Kommunikations- und Interaktionsbedürfnis, im vollen Umfang erhalten. Somit stellt sich die Notwendigkeit ein den Menschen mit Demenz, jenseits des Vertrauten, neue Ausdrucks- und Kommunikationsräume zu öffnen. Diese Räume sind in der Regel jenseits des Verbalen – die kunsttherapeutische Arbeit ist prädestiniert für das Öffnen dieser Ausdrucksräume. Die kunsttherapeutische Arbeit mit Menschen mit Demenz ist so ausgelegt, dass es darum geht einen Ausdrucks und Entfaltungsraum zu schaffen, in dem alles geschehen darf und den sich die Menschen experimentell erschließen können.

Zielgruppe dieses Projektes sind Menschen mit Demenz und deren Angehörige. Menschen mit Demenz und deren Angehörige sollen im kreativen gemeinsamen Tun beim Umgestaltung von Büchern (Buchkunst/Bücher falten o.a.) abseits vom üblichen Pflege-u. Versorgungsalltag Entspannung erleben. Die Teilnehmer erleben sich und in Gemeinschaft das sie (noch) zu etwas fähig sind wofür es keine besonderen Leistungsanforderungen gibt. Der Gestaltungsprozess an sich ist das Ziel für die Teilnehmenden.

 

Mit Deborah Marschner, Künstlerin und Kunsttherapeutin, KreativHof Neukirchen

 

Anmeldung:

Fachberatung Demenz, Albert Sturtz

Grafschafter Diakonie gGmbH – Diakonisches Werk Kirchenkreis Moers

Mühlenstraße 20

47441 Moers

Telefon 02841 - 7818453

Einen besonderen Dank an die Diakonie RWL für die finanzielle Förderung dieses Projektes durch die Kollektenmittel.

Impressionen vom ersten Termin am 5.9.2017 (Vergrößern durch Anklicken)

Diese Kunstwerke waren im Raum von Frau Marschner ausgestellt...

Veranstalter:

Grafschafter Diakonie gGmbH – Diakonisches Werk Kirchenkreis Moers

Begegnungsstätte Haus am Schwanenring der Ev. Kirchengemeinde Moers